Die Messe ist damit eine der  größten ihrer Art in Baden- Württemberg und die bedeutendste  in der Wirtschaftsregion  Heilbronn-Franken.  „Ausbildung, Studium und  Beruf“ heißt das Motto im und rund um das  Messe- und Eventcenter von Intersport im  redblue in den Böllinger Höfen.

„Die Bildungsmesse  bietet für Schüler eine hervorragende  Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren.  Mit rund 200 Ausstellern macht diese  Form der Berufsorientierung deutlich, wie  wichtig diese Messe für unsere Betriebe ist“,  sagt Uwe Deubel, Projektkoordinator Berufsbildung  der IHK Heilbronn-Franken. 

Zwei Kammern, eine Messe 
Die Bildungsmesse ist ein Gemeinschaftsprojekt  der Handwerkskammer Heilbronn-Franken  und der Industrie- und Handelskammer  Heilbronn-Franken. In zwei Messebereichen,  dem Redblue und dem angrenzenden Bildungs-  und Technologiezentrum der Handwerkskammer  (BTZ), präsentieren sich die  Aussteller mit vielfältigen Angeboten beider  Kammern. Im Messebereich des BTZ erhält  man Einblick in die „Erlebniswelt des Handwerks“.  Hautnah und praxisorientiert werden  hier Berufe vorgestellt.

Im redblue ist der  Schwerpunkt des Messegeschehens. Hier  finden die Besucher Aussteller und Berufe  aus unterschiedlichsten Branchen und Wirtschaftszweigen:  Industrie, Handel, Dienstleistung,  Gesundheit und Soziales. Um zwischen  beiden Messebereichen bequem zu  pendeln, ist ein Shuttle-Zug eingerichtet. 

Praxisnahe Berufsorientierung 
Donnerstags und freitags werden voraussichtlich  rund 3.500 Schüler, aus Haupt-,  Werkreal-, Real- und beruflichen Vollzeitschulen  beim großen Berufsorientierungstreff  auf der Messe erwartet.

Die Schüler sind zum Berufsorientierungstraining eingeladen  und können zwischen zwei Programmangeboten  wählen: Anfänger üben auf der  Messe das Kennenlernen von Berufen und  Ausbildungsgängen. Fortgeschrittene halten  Ausschau nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb  und trainieren die notwendige  Kontaktanbahnung. Die Schüler erhalten so in ihrem ganz persönlichen Berufsorientierungsprozess Unterstützung. Ein umfangreiches  Rahmenprogramm mit Foren, Vorträgen  und Workshops rundet den Berufsorientierungstreff  ab. 

Berufsforum für Gymnasiasten und Berufskollegiaten 
Ein weiteres Highlight der Messe ist das große  Berufsforum für Gymnasiasten und Berufskollegiaten  mit rund 50 Fachvorträgen  und Hochschulpräsentationen.  An drei Tagen bietet die Messe damit umfassende  Informationen zu Studium und Ausbildung  mit Abitur oder Fachhochschulreife.  Auch duale Studiengänge sind mit über  90 Ausstellern vertreten. 

Neu: Der Service „Date Matcher“ für terminierte  Vorstellungsgespräche  Schüler, die sich auf der Messe zielgerichtet  einem Aussteller im Sinne eines Vorstellungsbeziehungsweise  Bewerbungsgespräches für einen Praktikums-, Ausbildungs- oder Schulplatz  für das Jahr 2020 vorstellen möchten,  können hierzu den neuen Date Matcher nutzen.  Die Schüler können im Internet unter  www.bildungsmesse-heilbronn.de/Besucher/Date Matcher Termine beantragen. An  diesem Pilotprojekt werden sich etwa 15 bis  20 Aussteller beteiligen. 

Last-Minute-Lehrstellenbörse 2019 im BTZ 
Am Samstag, 11. Mai findet für alle Ausbildungsplatzsuchenden  die Last-Minute-Börse  im Bildungs- und Technologiezentrum  der Handwerkskammer statt. Hier bietet  sich die Möglichkeit, noch einen Ausbildungsplatz  für das Ausbildungsjahr 2019 zu  finden. An großen Job-Boards werden freie  Ausbildungsplätze angeboten.

Direkt vor  Ort besteht die Möglichkeit mit den Jobanbietern  ins Gespräch zu kommen. Am besten  ist die Bewerbungsmappe gleich dabei,  um sich sofort vorstellen zu können. Auf  diese Weise haben schon einige Interessenten  noch einen Ausbildungsplatz in letzter  Minute gefunden. Die Unternehmen, die bei  der Last-Minute-Börse direkt vor Ort mitmachen  oder die eine Stellenanzeige für ihre  freien Ausbildungsplätze aushängen möchten,  melden sich bei Christine Hagen,  Telefon: 07131 9677-455,  E-Mail: christine.hagen@heilbronn.ihk.de

Erstkontakt zu Geflüchteten 
Auch in diesem Jahr werden Schüler der  beruflichen Schulklassen VAB-O (Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf für Jugendliche  ohne ausreichende Deutschkenntnisse)  zur Messe eingeladen. Gemeinsam mit den  Begleitern für Geflüchtete soll damit ein  erster lockerer Kontakt zwischen Unternehmen  und interessierten jungen Flüchtlingen  stattfinden.

Die Projektmitarbeiter der  IHK-Ausbildungsvermittlung für jugendliche  Flüchtlinge begleiten die Schüler über die  Messe, um den ersten Kontakt zu erleichtern  und damit gegebenenfalls auch die Möglichkeit  einer Praktikumsanbahnung zu ebnen. 

Elternforum 
Das Elternforum richtet sich primär an die  Zielgruppe „Eltern“ (Sohn und/oder Tochter  sind ebenfalls eingeladen, das Forum mit zu  besuchen). Fachlich thematisiert werden die  Themen „Erfolgreiches Bewerben“ (Forum1)  und „Taktische Tipps für einen gelungenen  Orientierungsprozess“ (Forum2) für Berufsausbildung  und duales Studium. In den Gesamtablauf  eingebettet ist ein interaktiver  Impulsvortrag „Fit sein, wenn’s drauf ankommt“  mit Stefanie Arnold. 

Handwerk präsentiert Berufe im BTZ 
Bei einer Vielzahl von Vorführungen können  Messebesucher im Bildungs- und Technologiezentrum  der Handwerkskammer in 14 Erlebniswerkstätten  Berufe aus dem Handwerk  erleben und auch praktisch ausprobieren. So  werden beispielsweise Metall-, Elektro-, Bau-,  Holz-, Nahrungsmittel- und Körperpflegeberufe  anschaulich dargestellt. Die Möglichkeit  selbst etwas handwerklich zu fertigen, zeichnet  die Schau im BTZ besonders aus. 

Bildungsmesse online 
Auf dem Onlineportal www.bildungsmesse-heilbronn.de können sich Interessierte außerdem  umfassend über den Ablauf der Bildungsmesse  in Heilbronn informieren. Die IHK und  HWK haben hier eine eigene Messehomepage  eingerichtet. Aktuelle Informationen, das  komplette Programm zur Messe und weitere  wichtige Hinweise sind hier zu finden.