Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG führt an ihrem Zentrallager am Standort ein seit 10 Jahren im Konzern erprobtes Zeitfenster-Management ein. Das „webbasierte Slot-System“ des Freiburger Softwarehauses Cargoclix soll die Zulaufsteuerung für das C-Teile-Sortiment optimieren. Aufkommensschwankungen im Wareneingang sollen so vermieden und die Zahl der ankommenden Paletten gleichmäßig über die Woche verteilt werden. Auch die Standzeiten der Logistikdienstleister könnten so reduziert werden.