Auf der „FachPack“-Messe setzte die Optima packaging group GmbH auf ein neues Konzept – erstmals kein großes Exponat und auch keine „Round Tables“ mit Experten und Partnern. Stattdessen die Darstellung „einer starken Unternehmensgruppe mit vielen Synergieeffekten“, was bei den Besuchern gut ankam, wie es in der Meldung heißt. Das Thema Nachhaltigkeit bestimmte vorrangig den „regen Austausch mit den Standbesuchern“. Zum Thema Digitalisierung zeigte die Optima ihre neuen „Smart Services“.